Alpin Notruf: 140

Bei einem Einsatz der Ortsstelle Prägraten war plötzlich ein vermeintlicher Kamerad mehr vor Ort als geplant. Ausgerüstet mit einer Bergrettungsjacke wollte dieser bei einem größeren Sucheinsatz dabei sein. Doch den anwesenden Bergrettern war das Gesicht nicht bekannt und so flog der Schwindel auch rasch auf. Es stellte sich heraus, dass der Unbekannte ein freier Journalist war und unberechtigt in den Einsatz gehen wollte. Der Vorfall ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten, wurde der anwesenden Polizei gemeldet und wird entsprechend weiter verfolgt.

Die Nutzung des ÖBRD Logos ist streng geregelt und ein Missbrauch wird geahndet. Der ÖBRD kooperiert mit Medien, da uns die Wichtigkeit dieser bewusst ist. Entsprechend gibt es sehr gute Zusammenarbeiten mit Journalisten und Information über den Einsatzablauf werden, unter Berücksichtigung der Angehörigen und bei Bedarf in Abstimmung mit der Alpinpolizei, zeitlich passend geliefert.

Für den ÖBRD steht die Sicherheit im Einsatz, zum Wohle der Verunglückten und beteiligten Bergretterinnen und Bergretter im Vordergrund. Von Sensationsfotos oder andere unpassenden Berichten und Aktivitäten distanzieren wir uns deutlich.

Copyright Foto: ÖBRD, Martin Gurdet