Alpin Notruf: 140
Österreichweit bestmöglich im unwegsamen, insbesondere alpinen Gelände Hilfe zu leisten ist der Hauptzweck des Österreichischen Bergrettungsdienst (ÖBRD). Die Mitglieder des Bundesverbandes als Dachverband sind die Landesverbände Kärnten, Niederösterreich/Wien, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg. Durch diese Vernetzung können österreichweit optimale Rahmenbedingungen für die rund 13.000 freiwilligen und im Ehrenamt tätigen Bergretterinnen und Bergretter geschaffen werden.

Alle drei Jahre wird das Präsidium neu gewählt. Die sieben Landesleiter haben einstimmig das alte Präsidium rund um Präsident Stefan Hochstaffl wiedergewählt. Neu dazugekommen ist als Finanzreferentin und Päsidiumsmitglied Claudia Hutticher, Bergrettungsfrau aus Salzburg.

von links nach rechts: VP: Michael Miggitsch, Präsident Stefan Hochstaffl, Finanzreferenten Claudia Hutticher (nicht am Bild VP Matthias Cernusca)

Herzliche Gratulation! 👍💪

 

Neben den Informationen der BV Fachreferenten, wurden auch thematische Schwerpunkte in der Versammlung gesetzt:

  • Einsatzverrechnung
  • Drohnen im ÖBRD
  • Impuls – Quo vadis Bergrettung
  • Finanzierung des ÖBRD

Darüber hinaus bietet die Versammlung auch die Möglichkeit Informationen aus und zwischen den Landesorganisationen auszutauschen.