Alpin Notruf: 140

Gemeinsam mit dem neuen Partner setzt die Bergrettung auf Prävention

Für die Berge braucht man Kraft. Das gilt für Schifahrer, Kletterer und Wanderer genauso wie für die Retter, die zum Einsatz kommen, wenn einmal etwas passieren sollte.

Die Traditionsfirma Wiesbauer liefert mit ihrer Bergsteiger-Wurst und anderen Produkten schon seit Generationen Energie für Alpin-Sportler und unterstützt ab sofort die Österreichische Bergrettung als Sponsor-Partner.

Wichtigstes Ziel der neuen Partnerschaft ist es, Unfälle am Berg schon im Vorfeld zu verhindern. Dazu setzt man auf Information, und zwar in Form von kurzen Videos die von Wiesbauer und dem ÖBRD auf sozialen Medien verbreitet werden.

Achtung am Berg: Zeitumstellung am 27. Oktober

Das erste Video ist dem Thema der Zeitumstellung gewidmet. Denn sobald die Tage im Herbst schlagartig kürzer werden, häufen sich die Einsätze der Bergrettung, da zahlreiche Wanderer und Bergsteiger in der „plötzlichen“ Dunkelheit ihren Weg nicht mehr finden können und die Bergrettung zu Hilfe rufen.

Weitere Themen werden folgen.

 

Wurst mit QR Code

Auf Wiesbauer Produkten der Bergsteigerfamilie gibt es nun einen besonderen Zusatz:
Das Logo der Bergrettung und einen QR Code, der zu den Sicherheitstipps führt.

Weiterführende Links (ÖBRD Videos sind auch im Medienordner dieser Webseite zu finden):

 

Der Österreichische Bergrettungsdienst – Mit alpiner Kompetenz für Sie im Einsatz.

Rund 13.000 Bergretterinnen und Bergretter stehen Österreich 24/7/365 zur Verfügung. Sie helfen freiwillig, ehrenamtlich und leisten rund 10.000 Einsätzen pro Jahr.

 

Foto: Martin Gurdet, ÖBRD Geschäftsführer; Thomas Schmiedbauer, Wiesbauer Geschäftsführer; Stefan Hochstaffl, ÖBRD Präsident (von li. nach re.)