Alpin Notruf: 140

Der FVA und das Sozialministerium haben auch 2018 wieder eine ganztägige Konferenz zum Freiwilligenwesen mit internationalen und heimischen Experten veranstaltet. Heuer lag der Fokus auf aktuellen Trends und Entwicklungen im Freiwillligenwesen, insbesondere der Digitalisierung.

Themen wie: Wie viel Digitalisierung braucht das Freiwilligenwesen? Wie kann man digitale Tools, Plattformen und Online-Netzwerke sinnvoll in der Freiwilligenarbeit einsetzen? Welche gibt es überhaupt? Und wo liegen andere Herausforderungen der heutigen Zeit? Waren Inhaltes der sehr gut besuchten Konferenz in Wien und sind auch für den Österreichischen Bergrettungsdienst (ÖBRD) relevant.

Corporate Volunteering

Hat ebenfalls großen Raum in der Veranstaltung genommen. Für den ÖBRD ist dies auch ein Thema mit Potential. So sind gesellschaftliche Veränderungen wie

  • Steigende Anzahl an Freiwilligen aus CV- Projekten (auch vermehrt skilled volunteers)
  • Vermehrtes gesellschaftliches Engagement von Unternehmen im Bereich Corporate Volunteering

zu beobachten und zu berücksichtigen.

 

Sollten Sie Fragen oder Angebote haben, freuen wir uns über ihre Kontaktaufnahme.

Fotos: © ÖBRD