Alpin Notruf: 140

Österreichischer Bergrettungsdienst

Unsere mehr als 12.800 Bergretter und Bergretterinnen stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr bei jedem Wetter freiwillig und unentgeltlich bereit, um bei einem Unfall im unwegsamen, alpinen Gelände rasch und effizient Hilfe leisten zu können.

Freiwilliges Engagement!

Unsere mehr als 12.800 Bergretter und Bergretterinnen stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr bei jedem Wetter freiwillig und unentgeltlich bereit, um bei einem Unfall im unwegsamen, alpinen Gelände rasch und effizient Hilfe leisten zu können.

#GivingTuesday

#GivingTuesday

Der #GivingTuesday hat seinen Ursprung in den USA und ist als Antwort zum Black Friday und zum Cyber Monday gedacht. Diese Idee verbreitet sich seither zunehmend auf der ganzen Welt. Im Österreichischen Bergrettungsdienst stehen rund 13.000 freiwillige Bergretterinnen...

mehr lesen
ALPINFORUM 2020 – 13. & 14.11.2020

ALPINFORUM 2020 – 13. & 14.11.2020

Der fachliche Austausch rund ums Thema alpine Sicherheit und Unfallprävention im alpinen Gelände darf auch in Zeiten von Covid-19 nicht zu kurz kommen. So veranstaltet das Österreichische Kuratorium für alpine Sicherheit (KURASI) das Alpinforum erstmalig als...

mehr lesen
Erstmaliger virtueller IKAR Kongress

Erstmaliger virtueller IKAR Kongress

Die Internationale Kommission für Alpines Rettungswesen (IKAR) ist eine Arbeitsgemeinschaft von Organisationen und Verbänden die im Bergrettungswesen führend tätig sind oder an dessen gutem Funktionieren von ihrer Zweckbestimmung her im Besonderen interessiert...

mehr lesen

Unsere 7 Landesorganisationen:

Kärnten NiederösterreichWien Salzburg Steiermark Tirol Ober-österreich Vorarlberg
Auszug aus den ÖBRD Bundesverband Statuten – Grundsätze des Österreichischen Bergrettungsdienstes:

Der Österreichische Bergrettungsdienst – kurz ÖBRD bezeichnet – ist eine gesetzlich  anerkannte Hilfs- und Rettungsorganisation und aus dem Bemühen entstanden, im unwegsamen, insbesondere alpinen Gelände Hilfe zu leisten. Er ist bestrebt, durch seine nationalen und internationalen Tätigkeiten, menschliches Leiden jederzeit zu verhüten sowie Leben und Gesundheit zu schützen. Er ist unabhängig, leistet freiwillige Hilfe und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet.

Zweck des Österreichischen Bergrettungsdienstes ist es, insbesondere im unwegsamen, alpinen Gelände Verunglückten, Vermissten oder sonst in Not Geratenen zu helfen, sie zu versorgen, zu bergen und zu retten.

Weitere Beiträge

Archiv

Alpinstatistik 2020 des Kuratoriums für alpine Sicherheit

Alpinstatistik 2020 des Kuratoriums für alpine Sicherheit

Als österreichweite, unabhängige Arbeitsplattform zu alpinen Fachfragen, arbeitet das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit mithilfe des umfangreichen Netzwerks seiner Mitgliederinstitutionen und Experten fachübergreifend an der Verbesserung der alpinen...

Einsatzreiche Sommermonate für Österreichs Bergretter

Einsatzreiche Sommermonate für Österreichs Bergretter

Bergrettungskräfte waren in den Monaten Juli und August besonders stark gefordert. Insgesamt 1.970 Mal wurden die freiwilligen Einsatzkräfte in den Sommermonaten Juli und August zu Hilfeleistungen und Bergunfällen gerufen. In gesamt Österreich war ein Anstieg von 16%...

Großes Interesse am Suchsystem

Großes Interesse am Suchsystem

Viele Aufrufe, Likes und Klicks gab es für die Beiträge auf Facebook und Instagram bezüglich der neuen Suchmethode, die in Kooperation mit Flug- und Alpinpolizei, Recco und dem Österreichischen Bergrettungsdienst in Anwendung ist. Facebook Instagram weitere Infos...

Traurige Nachricht

Traurige Nachricht

Mit Georg Maria Seger verlieren die Ortsstelle Steinach/Gschnitztal und die Hundestaffel einen hervorragenden Freund, Kameraden und Bergrettungsmann. Seit 1985 Mitglied, stellte sich Georg als Landesausbildungsleiter der ÖBRD Hundestaffel Tirol sowie als...

Team Österreich Lebensretter App – Kooperation ÖRK und ÖBRD

Team Österreich Lebensretter App – Kooperation ÖRK und ÖBRD

Es gibt Notfälle da zählt jede Minute. In Österreich erleiden jedes Jahr rund 10.000 Menschen außerhalb eines Krankenhauses Atem-Kreislauf-Stillstände, nur jeder Zehnte überlebt. In 90% der Fälle ist niemand da, um in den ersten Minuten mit der Herzdruckmassage zu...

Bundesversammlung unter besonderen COVID Maßnahmen

Bundesversammlung unter besonderen COVID Maßnahmen

Länderübergreifende Koordinierung Die diesjährige Versammlung des Bundesverbandes fand aufgrund der aktuellen COVI-19 Situation, nicht wie üblich in einer Seminarlokalität, sondern in einem extra großen Schulungsraum, inkl. Einhaltung von Mindestabständen und strengen...

Verantwortungsvoll am Berg

Verantwortungsvoll am Berg

Nachdem Lockerungen im Zusammenhang mit COVID-19 Maßnahmen für das öffentliche Leben und den Sport in Kraft treten, geht auch der Österreichische Bergrettungsdienst (ÖBRD) von seinen bisherigen Appellen ab und setzt auf die Eigenverantwortung der Bergsportler und...

Geborgene Personen (2019)

Einsätze (2019)

aktive Bergretter in Österreich (2019)