Alpin Notruf: 140

Freiwilliges Engagement!

Unsere mehr als 12.700 Bergretter und Bergretterinnen stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr bei jedem Wetter freiwillig und unentgeltlich bereit, um bei einem Unfall im unwegsamen, alpinen Gelände rasch und effizient Hilfe leisten zu können.

Freiwilliges Engagement!

Unsere mehr als 12.700 Bergretter und Bergretterinnen stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr bei jedem Wetter freiwillig und unentgeltlich bereit, um bei einem Unfall im unwegsamen, alpinen Gelände rasch und effizient Hilfe leisten zu können.
Videos zur Vorbereitung auf winterliche alpine Unternehmungen

Videos zur Vorbereitung auf winterliche alpine Unternehmungen

Präventionsarbeit um Unfälle zu vermeiden und Einsätze erst gar nicht entstehen zu lassen, ist eines der Ziele des Österreichischen Bergrettungsdienst. Wesentlich dazu sind unter anderen eine korrekte Beurteilung des Lawinenlageberichts und das richtige Verhalten vor...

mehr lesen
Wintersaison ist Lawinensaison

Wintersaison ist Lawinensaison

Gut gerüstet sind Österreichs Bergretterinnen und Bergretter samt ausgebildeten Lawinenhunden für den Winter. Eine fundierte Basisausbildung und regelmäßige Fortbildungen bereiten die rund 12.700 freiwilligen Mitglieder für den Fall der Fälle vor. Partnerschaften und...

mehr lesen
Hohe Auszeichnung für Bergretter

Hohe Auszeichnung für Bergretter

Das Bundes-Ehrenzeichen wurde gestern am Tag der internationalen Freiwilligkeit, von Bundeskanzler Sebastian Kurz, an ÖBRD Bundesreferent und ehem. Landesleiter Vorarlberg Gebhard Barbisch  verliehen. Die Überreichung erfolgte im Festsaal des Bundeskanzleramts unter...

mehr lesen

Unsere 7 Landesorganisationen:

Kärnten NiederösterreichWien Salzburg Steiermark Tirol Ober-österreich Vorarlberg

Auszug aus den ÖBRD Bundesverband Statuten – Grundsätze des Österreichischen Bergrettungsdienstes:

Der Österreichische Bergrettungsdienst – kurz ÖBRD bezeichnet – ist eine gesetzlich  anerkannte Hilfs- und Rettungsorganisation und aus dem Bemühen entstanden, im unwegsamen, insbesondere alpinen Gelände Hilfe zu leisten. Er ist bestrebt, durch seine nationalen und internationalen Tätigkeiten, menschliches Leiden jederzeit zu verhüten sowie Leben und Gesundheit zu schützen. Er ist unabhängig, leistet freiwillige Hilfe und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet.

Zweck des Österreichischen Bergrettungsdienstes ist es, insbesondere im unwegsamen, alpinen Gelände Verunglückten, Vermissten oder sonst in Not Geratenen zu helfen, sie zu versorgen, zu bergen und zu retten.

Weitere Beiträge

Archiv

5. Dezember– Internationaler Tag des Ehrenamtes

Der ÖBRD freut sich über diese Wertschätzung und wünscht allen Freiwilligen alles Gute. „Unentgeltlich, aber sicher nicht umsonst“ – ist eine Aussage die, bei genauerer Betrachtung, viel Kraft in sich birgt und es für viele Tätigkeiten im freiwilligen Engagement auf...

Alpinpolizei – Auszeichnungen und Buchpräsentation

Ende November wurde im Festsaal des BMI ein Buch über und von der Alpinpolizei präsentiert sowie Auszeichnungen an verdiente Polizistinnen und Polizisten mit dieser Sonderverwendung durch Innenminister Herbert Kickl verliehen.Der ÖBRD durfte dabei sein und gratuliert...

SKKM-Jahrestagung in Hall/Tirol

Die Jahrestagung zum Staatlichen Krisen- und Katastrophenmanagement (SKKM) fand vom 21. bis 23. November 2018 in Hall in Tirol statt. Neben Behörden- und Ministerienvertreter sind auch die Einsatzorganisationen wesentlicher Bestandteil der SKKM Familie. "Das...

Neues Handbuch Medizin

Mehr als zwei Jahre arbeitete das Landesärztegremium sowie ausgewählte Fachreferenten an der Entwicklung der neuen österreichweit einheitlichen Lehr- und Lernunterlage. „Das neue gemeinsame Handbuch bildet die theoretischen Grundlagen ab, welche die mehr als 12.700...

Über Ländergrenzen hinweg – ÖBRD Angestellte vernetzen sich

Seit 2017 finden auf Einladung des Bundesverbands regelmäßige Treffen (2x jährlich) der leitenden Angestellten der Geschäftsstellen statt. Der Austausch auf dieser Ebene kommt allen Bergrettern zugute, da oftmals gleiche Themen in den Landesorganisationen zu...

Nationalfeiertag ÖBRD und BMI in Wien

Der Österreichische Bergrettungsdienst freut sich über den immensen Andrang und das große Besucherinteresse am alpinen Rettungswesen. Auf Einladung des Bundesministerium für Inneres konnte der Österreichische Bergrettungsdienst, vertreten durch die Landesorganisation...

ICAR 2018 Konferenz (International Commission for Alpine Rescue)

Die  ICAR ist eine Arbeitsgemeinschaft von Organisationen und Verbänden die im Bergrettungswesen führend tätig ist und wirkt als weltweit offene Plattform für den Austausch von Bergrettungs Fachwissen. Im Jubiläumsjahr des 70-jährigen Bestehens war der Austragungsort...

Besucht uns am Nationalfeiertag am Heldenplatz

Der Österreichische Bergrettungsdienst ÖBRD nutzt am Nationalfeiertag die Gelegenheit, seine vielfältigen Tätigkeitsbereiche gemeinsam mit der Alpinpolizei zu präsentieren. Von 9:00 bis 16:00 Uhr erwartet Euch vor dem Innenministerium in der Bruno-Kreisky-Gasse ein...

Freiwilligenkalender 2019

52 Wochen – 52 Fotos zum Freiwilligenengagement Den Österreichischen Freiwilligenkalender gibt es nunmehr schon seit einigen Jahren und erfreut sich großer Beliebtheit. Der Freiwilligenkalender 2019 erscheint zum sechsten Mal. Anlässlich der Freiwilligenmesse am 6....

Geborgene Personen (2017)

Einsätze (2017)

aktive Bergretter in Österreich (2017)