Alpin Notruf: 140

Österreichischer Bergrettungsdienst

Unsere mehr als 12.800 Bergretter und Bergretterinnen stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr bei jedem Wetter freiwillig und unentgeltlich bereit, um bei einem Unfall im unwegsamen, alpinen Gelände rasch und effizient Hilfe leisten zu können.

Freiwilliges Engagement!

Unsere mehr als 12.800 Bergretter und Bergretterinnen stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr bei jedem Wetter freiwillig und unentgeltlich bereit, um bei einem Unfall im unwegsamen, alpinen Gelände rasch und effizient Hilfe leisten zu können.

Leben schützen – Risiken minimieren

Leben schützen – Risiken minimieren

Der Österreichische Bergrettungsdienst richtet sich mit diesem Appell auch an Sie / Dich! Jeder kann über die rechtlichen Beschränkungen hinaus weitere Gefährdung für sich, seine Liebsten, sein Umfeld und Rettungsdienste reduzieren! Der freiwillige Verzicht auf...

mehr lesen
Corona Virus & Bergrettung

Corona Virus & Bergrettung

Unser oberstes Ziel ist es in Not geratenen Menschen zu helfen. Um unsere Einsatzfähigkeit zu erhalten wurden intern Maßnahmen gesetzt, die im Einklang mit den Empfehlungen der zuständigen Ministerien und Experten des SKKM Krisenstabs bzgl. des Corona Virus stehen. Im...

mehr lesen

Video Vorbereitung

Video

ÖBRD Imagevideo

Video

Partner


Uniqa
Wiesbauer Österreichische Lotterien Ortovox

Unterstützer

Doppelmayr Chemomedica Bergsteiger

Unsere 7 Landesorganisationen:

Kärnten NiederösterreichWien Salzburg Steiermark Tirol Ober-österreich Vorarlberg
Auszug aus den ÖBRD Bundesverband Statuten – Grundsätze des Österreichischen Bergrettungsdienstes:

Der Österreichische Bergrettungsdienst – kurz ÖBRD bezeichnet – ist eine gesetzlich  anerkannte Hilfs- und Rettungsorganisation und aus dem Bemühen entstanden, im unwegsamen, insbesondere alpinen Gelände Hilfe zu leisten. Er ist bestrebt, durch seine nationalen und internationalen Tätigkeiten, menschliches Leiden jederzeit zu verhüten sowie Leben und Gesundheit zu schützen. Er ist unabhängig, leistet freiwillige Hilfe und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet.

Zweck des Österreichischen Bergrettungsdienstes ist es, insbesondere im unwegsamen, alpinen Gelände Verunglückten, Vermissten oder sonst in Not Geratenen zu helfen, sie zu versorgen, zu bergen und zu retten.

Weitere Beiträge

Archiv

ÖBRD Öffentlichkeitsarbeit: Inhalte und sociale Medien

ÖBRD Öffentlichkeitsarbeit: Inhalte und sociale Medien

Öffentlichkeitsarbeit ist für jede Organisation ein wesentliches Thema. Folgende Kanäle werden seitens des ÖBRD dazu genutzt: Homepage - www.bergrettung.at Instagram - bergrettung_at Facebook - Österreichischer Bergrettungsdienst, Bundesverband  ...

Internationaler Frauentag

Internationaler Frauentag

783 Frauen sind bereits freiwillig und im Ehrenamt im Österreichischen Bergrettungsdienst tätig. Wir nutzen den internationalen Frauentag um ein großes DANKE für die wertvollen Leistungen im Dienste der Allgemeinheit zu sagen! Jährlich steigt der Anteil der Frauen im...

Alpine Unfallstatistik — Bericht Winter 2019/20

Alpine Unfallstatistik — Bericht Winter 2019/20

Der Bericht Winter 2019/20 des Österreichischen Kuratoriums für Alpine Sicherheit / BM.I Alpinpolizei für Österreich liegt vor: Im Zeitraum 01.11.2019 bis 01.03.2020 wurden in Österreich 3.775 Unfälle registriert, dabei kamen 82 Personen in den Bergen ums Leben....

Camillo Award 2020 – Bergretter ist Preisträger

Camillo Award 2020 – Bergretter ist Preisträger

Markus Isser,Österreichischer Bergrettungsdienst Landesorganisation Tirol, erhielt einen Hauptpreis in der Kategorie „Ausbilder“. Markus zeichnet sein langjhriges Engagement sowie seine stetigen Bemühungen um eine Verbesserung der Ausbildung innerhalb des...

ÖBRD Sicherheitsvideo –Touren: Vorbereitung und Durchführung

ÖBRD Sicherheitsvideo –Touren: Vorbereitung und Durchführung

Viele Einsätze der Bergrettung können durch eine gute Vorbereitung und Durchführung von Touren vermieden werden. Ein wesentliches Anliegen des ÖBRD ist durch präventive Tätigkeiten Unfälle, menschliches Leid und Einsätze zu vermeiden. Das folgende Video gibt Hinweise...

ÖBRD Lawinen- und Suchhunde

ÖBRD Lawinen- und Suchhunde

Lawineneinsätze sind ohne die „Nasen der Bergrettung“ nicht vorstellbar. 230 Lawinen- und Suchhunde sind österreichweit im Einsatz um nach Verschütteten in Lawinen oder abgängigen Personen im unwegsamen Gelände zu suchen. Rund drei Jahre dauert die Ausbildung zu einem...

Weihnachtswünsche & Dankesworte

Weihnachtswünsche & Dankesworte

Wir möchten diese Gelegenheit wahrnehmen um uns auch auf diesem Weg bei allen Bergretterinnen und Bergrettern für ihre Leistungen zu bedanken. Einen großen Dank auch an alle Unterstützer, Förderer, Spender und Gönner des Österreichischen Bergrettungsdienst, ohne deren...

Geborgene Personen (2019)

Einsätze (2019)

aktive Bergretter in Österreich (2019)